Echo

 
     
 

Mail vom 20. Mai (Auftritt im Strandbad Litzlberg):

Liebe Frau Merkatz! Danke für den netten Auftritt heute Vormittag. Mein Sohn geht in die erste Klasse Volksschule und war heute Abend schon eifrig am lesen im Buch von ihnen. Es ist so lieb geschrieben, es gefällt uns sehr. Ich finde auch Ihren Vater toll und bin ein Fan von den alten Serien „ein echter Wiener geht nicht unter“!
Nun wie heisst es so schön „ der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ – sie machen das echt toll ! Vielen Dank noch für Ihren Einsatz – meine Kinder kannten Sie ja schon vom Grüffelo ! LG S.N.

 

Mail vom 10. April:

hallo liebe frau merkatz,
wir waren heute bei der aufführung in köstendorf und meinem sohn hat das stück sehr gut gefallen.
mfg c.w.

     
 
     

 

Mail vom 31. März:

" hallo frau merkatz, ich habe sie kürzlich wegen ihres buches angerufen,nachdem sie in bischofshofen theater gespielt haben. das buch hat heute der osterhase gebracht. unsere beiden buben 7 und 8 jahre sitzen nun die ganze zeit vor dem buch und üben lesen damit. das buch ist unheimlich schön und liebevoll gemacht.die buben sind ganz begeistert.
ich wünsche ihnen noch eine schöne estosterzeit, freundliche grüße
w.w. "

     
  Amstetten Regional Fernsehen